Die zu diesem Angebot gehörigen Webseiten verwenden Cookies. (Mehr erfahren)

Katalog-Verzeichnis


V: 2 Webkataloge

Das Betreiben eines Webkatalogs scheint auf den ersten Blick eine recht einfache Aufgabe zu sein, zumal es zahlreiche vorgefertigte Katalogprogramme gibt, die man als Webkatalogbetreiber verwenden kann, um sich die Arbeit bei der Gestaltung der Weboberfläche, der Suchoptionen und der dazugehörigen Datenbanken zu erleichtern. Doch selbst wenn man für diese Tätigkeiten auf fertig vorliegende Softwarepakete zurück greift, müssen auch diese zunächst einmal korrekt eingerichtet und getestet werden. Natürlich ist der Aufwand ungleich größer, wenn man eine eigenständige Oberfläche neu programmiert und diese mit den dazugehörigen Funktionern ausstattet, denn alles was über eine rein statische Linkliste hinausgeht, kostet Zeit für die Umsetzung und natürlich auch beim Testen.

Doch neben der Schaffung der technischen Voraussetzungen ist insbesondere auch die redaktionelle Arbeit nicht zu unterschätzen. Um sicherzustellen, dass die gelisteten Internetseiten tatsächlich existieren und um zu schauen, welche Inhalte sie bereithalten, müssen diese Seiten zunächst einmal besucht werden. Anschließend muss für jeden Beitrag ein Eintrag mit Namen, Internetadresse und einer entsprechenden möglichst hilfreichen und individuellen Beschreibung erstellt werden. Zuguterletzt muss man die Seite der richtigen Kategorie zuordnen und dort eintragen. Dabei kommen unter Umständen mehrere Kategorien auf einmal in Frage. Zudem ist es auch denkbar, dass der neue Eintrag zu keiner der bisher vorhanden Kategorien dazu passt, sodass man in der Verwaltungsoberfläche zunächst einmal einen passenden Unterpunkt erstellen muss. Dieser hat zu allem Überfluss, wie auch die anderen Kategoriepunkte zumindest einen Namen und in den meisten Fällen zusätzlich noch eine Beschreibung. Da viele Kataloge eine sehr große Anzahl von Webseiten katalogisiert haben, ist diese Aufgabe insgesamt sehr zeitaufwändig.

Um einen Katalog aktuell zu halten, muss der Betreiber nicht nur ständig versuchen, neue relevante Internetseiten zu finden und einzutragen. Er muss umgekehrt auch regelmäßig die vorhandenen Seiten kontrollieren. Auch dies ist eine manuelle Aufgabe, weil es nicht allein ausreicht, zu überprüfen, ob eine verlinkte Internetadresse noch existiert. Vielmehr muss man schauen, ob sie noch aktiv ist oder ob sich die Inhalte in der Zwischenzeit derart geändert haben, dass die vormals eingetragene Seite nun nicht mehr den gesetzten Qualitätsrichtlinien entspricht.

Bedienung der Seite:

Die hier gelisteten Kataloge sind nach dem Namen geordnet und im Menu auf der linken Seite kann für jeden Anfangsbuchstaben die zugehörige Liste aufgerufen werden. Innerhalb der einzelnen Listen wird als Sortierkriterium der Pagerank verwendet, der bestand, als der Katalog besucht worden ist. Die Minimale Gegenleistung ("Minimale Gegenl.") bezeichnet die Mindestgegenleistung, die ein Katalog beim letzten Besuch verlangt hat, um einen Linkvorschlag in sein Verzeichnis aufzunehmen. Die direkten Links zu den gelisteten Katalogen lassen sich mit dem Button links oben am Tabellenrand ein- und ausschalten.

Wichtig: Bei einzelnen Fällen kann ein fehlerhafter Eintrag des Autors vorliegen und darüberhinaus können sich alle Angaben mittlerweile verändert haben. Es lässt sich nicht vermeiden, dass einige der genannten Einträge in der Zwischenzeit nicht mehr verfügbar sind oder durch andere Inhalte ersetzt wurden. Bitte lesen Sie in jedem Fall dazu auch die Nutzungshinweise dieser Seite.

PRMinimale Gegenl.
Sprache vipsplace.com4Bezahlung
Sprache von-der-mark.de 3unbekannt